AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen Happy Haustierbetreuung

1.    Geltungsbereich

Happy Haustierbetreuung (nachfolgend „Service“ oder „Auftragnehmerin“) erbringt alle auf der Homepage (happy-haustierbetreuung.ch) genannten Dienstleistungen auf der Basis der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der zum Zeitpunkt der Übergabe des Auftrags an die Auftragnehmerin gültigen Fassung.

2.    Auftrag

Der Auftrag kommt mit dem schriftlichen Vertrag (per E-Mail oder per Post) der Auftragnehmerin zustande. Die übrigen Bedingungen finden Sie auf dieser Homepage des Service.

3.    Rücktritt des Kunden vom Auftrag

Falls ein Kunde der Auftragnehmerin trotz schriftlicher Auftragsbestätigung kurzfristig (d.h. 24-48 Stunden vor Auftragsbeginn) schriftlich (per Post oder E-Mail) oder mündlich (per Anruf auf das Handy der Auftragnehmerin) vom Auftrag zurücktritt, ist die Auftragnehmerin berechtigt, eine Entschädigung in der Höhe von Fr. 30.00 zu verlangen, da innert 24-48 Stunden kein neuer Auftrag eingebracht werden kann. Ein Auftrag kann jedoch kurzfristig und ohne Kostenfolge aus wichtigen Gründen, die die Dienstleistungen des Service nichtig machen, schriftlich oder mündlich storniert werden. Als wichtige Gründe gelten u.a.:

– Absage der Ferien/Geschäftsreise infolge Krankheit und/oder Unfall des Kunden;
– Absage der Ferien/Geschäftsreise infolge dringender und unaufschiebbarer Terminplanänderung seitens des Kunden.

Weitere wichtige Gründe sind individuell mit der Auftragnehmerin abzusprechen.

4.    Zahlungsbedingungen

Alle Preise verstehen sich in Schweizer Franken.

Erstkunden werden um Vorauszahlung des Endbetrags in bar gebeten. Allfällige nötige Tierarztbesuche werden nachträglich abgerechnet. Es gelten die Konditionen der Preisliste von Happy Haustierbetreuung.
Stammkunden können auf Wunsch mittels Einzahlungsschein bezahlen. Zahlungskonditionen mit Einzahlungsschein: ohne Abzug 10 Tage per Banküberweisung.

Kommt ein Kunde in Zahlungsverzug, so ist die Auftragnehmerin berechtigt, zusätzlich zum geschuldeten Betrag Mahngebühren wie folgt zu verlangen:

1. Mahnung: Fr. 5.00
2. Mahnung: Fr. 6.00
3. Mahnung: Fr. 7.00 + Fr. 6.30 Einschreibeporto

Sollte der Kunde nach der 3. Mahnung den der Auftragnehmerin geschuldeten Betrag nicht innert 10 Tagen überweisen, so kann die Auftragnehmerin ohne weitere Information an den Kunden die Betreibung einleiten.

5.    Gerichtsstand und anwendbares Recht

Zuständig für Streitigkeiten ist das Gericht am Wohnort der Auftragnehmerin.

Es gilt ausschliesslich Schweizer Recht.

Stand: Oktober 2019